BENTLEY ERREICHT REKORDUMSATZIN EINEM JAHR GRÖSSTER HERAUSFORDERUNGEN

BENTLEY ERREICHT REKORDUMSATZ
IN EINEM JAHR GRÖSSTER HERAUSFORDERUNGEN

  • 2020 liefert Bentley Motors 11.206 außergewöhnliche Fahrzeuge aus
  • Trotz Produktionsstopp und weltweitem Lockdown erzielt Bentley die höchsten Absatzzahlen der 101-jährigen Firmengeschichte 
  • Besonders starke Ergebnisse in China, Amerika und Asien-Pazifik
  • Einführung des neuen Flying Spur trägt deutlich zu den Ergebnissen bei
(Crewe, 5. Januar 2021) Bentley Motors gab heute die Gesamtzahl der im Jahr 2020 verkauften Fahrzeuge bekannt. Im Vergleich zu 2019 konnte eine Steigerung von zwei Prozent auf nunmehr 11.206 Fahrzeuge verzeichnet werden. Auch wenn die Umsatzprognose vor dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie deutlich höher lag, konnte durch die Einführung neuer Modelle dieses bislang beste Vertriebsergebnis in der 101-jährigen Geschichte der britischen Luxusmarke erzielt werden.
 
Bentleys Fertigung wurde Anfang März für sieben Wochen komplett unterbrochen und anschließend für neun Wochen mit 50 Prozent der Gesamt-kapazität betrieben, da Maßnahmen zur sozialen Distanz eingeführt worden waren. Die daraus folgende umfassende Neugestaltung der Produktionsanlage ermöglichte Bentley, die weltweite Nachfrage zu decken und gleichzeitig die Abstandsregelungen bis heute und auch künftig einzuhalten. 
 
Nord- und Südamerika blieben Bentleys wichtigster Absatzmarkt, auch wenn China mit starken Zahlen und einem Wachstum um 48 Prozent ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferte.
 
Adrian Hallmark, Chairman und Chief Executive von Bentley Motors, kommentierte die weltweiten Umsatzzahlen wie folgt:
 
„Auch wenn wir vor Ausbruch der Pandemie einen höheren Umsatz erwarteten, ist es angesichts des Ausmaßes der weltweiten Einschränkungen, die für einen Großteil des letzten Jahres galten, ein klarer Beweis unserer Leistungsfähigkeit, dennoch Absatzzahlen in Rekordhöhe zu erreichen.  
 
In Hinblick auf das kommende Jahr bleiben wir vorsichtig optimistisch, da viele Faktoren noch ungewiss sind. Kein Zweifel besteht dagegen an unserem absoluten Engagement für den Fortschritt, dessen erste Stufe die Einführung des Bentayga Hybrid ist. Er ist eines von neun neuen Modellen, die wir in diesem Jahr im Rahmen unserer Beyond100-Strategie einführen werden. 
Dies ist Teil unserer beschleunigten Reise hin zu einem voll elektrifizierten Fahrzeughersteller bis 2030.“
 
Schlüssel für den anhaltenden Erfolg des Unternehmens waren die Einführung einer Reihe faszinierender neuer Modelle sowie die verbesserte weltweite Verfügbarkeit anderer beliebter Modelle. Insbesondere die internationale Einführung des neuen Flying Spur wurde von Kunden wie Medien begeistert gefeiert.  
 
Die Nachfrage nach diesem Modell stieg im Oktober zusätzlich, als eine Variante mit hoch leistungsfähigem V8-Motor eingeführt wurde. 
 
Der Bentley Continental GT (24 Prozent) und der GT Convertible (15 Prozent) trugen gemeinsam einen Anteil von 39 Prozent zum Gesamtabsatz bei und schlossen das Jahr als Bentleys meistverkaufte Modellreihe ab. Doch trotz des Auslaufens der Vorgängergeneration und Verzögerungen bei der Marktein-führung des brandneuen Bentayga aufgrund der COVID-19-Pandemie war der innovative, geländetaugliche SUV mit einem Anteil am Gesamtumsatz von 37 Prozent noch immer das absatzstärkste Einzelmodell.
 
In Nord- und Südamerika wurden 3.035 Fahrzeuge ausgeliefert, eine Steigerung von vier Prozent im Vergleich zu den 2019 verkauften 2.913 Exemplaren. Damit etablierte sich die Region als Bentleys wichtigster Markt, wobei dieses starke Ergebnis durch die Einführung des Flying Spur und das vollständige Verkaufsjahr der Luxus-Grand Tourer Continental GT und Continental GT Convertible gestützt wurde.
 
Bentleys stärkstes Wachstum war indes China vorbehalten, wo der Absatz von 1.940 Fahrzeugen im Vorjahr um 48 Prozent auf nunmehr 2.880 Exemplare gesteigert werden konnten. Der Markt für traditionelle Limousinen begrüßte die Einführung des neuen Flying Spur, während die Absatzzahlen des Bentayga stark blieben.
 
In Europa wurde das Jahr mit der Auslieferung von 2.193 Fahrzeugen abgeschlossen, was im Vergleich zu 2019 mit 2.670 Stück einen Rückgang um 18 Prozent bedeutet. Die Verzögerungen bei der Einführung des neuen Bentayga haben sich auf diese Region ausgewirkt. 
 
Bentleys Heimatmarkt, das Vereinigte Königreich, konnte die gewohnt starke Leistung der Vergangenheit fortsetzen und verzeichnete einen Absatz von 1.160 Fahrzeugen. Im Vergleich zum Vorjahr war dies ein Rückgang von 22 Prozent.
 
Im Nahen Osten konnte Bentley im vergangenen Jahr 735 Fahrzeuge aus¬liefern, und lag damit fast auf gleichem Niveau wie 2019 mit 852 Fahrzeugen.
 
Zu guter Letzt konnte in der Region Asien-Pazifik eine Absatzsteigerung von sechs Prozent auf nunmehr 1.203 Fahrzeuge im Vergleich zu 1.139 im Jahr 2019 verzeichnen.
 

Markt

2020 (Absatz)

2019 (Absatz)

2020 (% des Gesamtabsatzes)

Gesamtamerikanischer Markt

3.035 (+ 4 %)

2.913

27 %

China

2.880 (+ 48 %)

1.940

26 %

Europa

2.193 (- 18 %)

2.670

20 %

Asien-Pazifik

1.203 (+ 6 %)

1.139

11 %

Vereinigtes Königreich

1.160 (- 22 %)

1.492

10 %

Naher Osten

735 (- 14 %)

852

6 %

Gesamt

11.206 (+ 2 %)

11.006

100 %

*Bentleys letztes Rekordabsatzjahr war 2017, mit 11.089 Fahrzeugen

*Bentley schloss das Jahr mit 237 Vertragspartnern in 67 Märkten ab.

– ENDE –

Hinweise für Redaktionen

Bentley Motors ist die begehrteste Luxusautomobilmarke der Welt. Der Firmensitz von Bentley Motors im englischen Crewe beheimatet alle wichtigen Unternehmens­bereiche, darunter Design, Forschung und Entwicklung, die technische Erprobung sowie die Fertigung der drei Bentley Modellreihen Continental, Bentayga und Flying Spur. Das Zusammenspiel von handwerklichem Können, das über Generationen hinweg weitergegeben wird, technischer Expertise und modernster Technik zeichnet britische Luxusautomobilhersteller wie Bentley aus. Es ist außerdem ein Beispiel für die außergewöhnliche Qualität hochwertiger britischer Fertigungstechnik. Bentley beschäftigt in Crewe rund 4.000 Mitarbeiter.

 

Press Release

131 KB

Images
(8)

Make a selection
0 Images selected

Related News

Please rotate your screen.

This website uses cookies to ensure you get the best experience.